Es muß ja nicht immer ein Vollzeit-Job sein

Wer träumt nicht davon, ein der Börse ein kleines Vermögen zu machen. Allerdings geht es nie nur bergauf, die nächste Talfahrt kommt bestimmt. Es kommt also nicht nur darauf an, die richtigen Aktien zu richtigen Zeitpunkt zu kaufen, sondern vor allem wieder rechtzeitig zu verkaufen. Oft überwiegt aber wohl die Gier, wie sonst ist es zu erklären, dass bei Optionsgeschäften die Stillhalter mehrheitlich gewinnen.

Wer jetzt keine Lust, Zeit oder Nerven hat, auf die langfristige Börsenentwicklung zu spekulieren, der könnte sich für das Daytrading entscheiden. Und wo könnte man sich darüber besser informieren, als über ein gut geschriebenes Weblog zu diesem Thema?

Pierre Daeubner hat seine ersten Erfahrungen mit der Börse bereits im (wie er schreibt) zarten Alter von 13 Jahren begonnen und ist dabei geblieben. Seit etwas mehr als einem halben Jahr schreibt er über seine Erfahrungen in seinem daytrading-Blog. Er tut das in einer erfrischenden Art und Weise, es bringt Spaß sein Weblog zu lesen.

Natürlich schreibt Pierre nicht nur über seine eigenen Erfahrungen sondern verweist auch auf andere interessante Beiträge wie Podcasts. So auch heute, wo er ein sehr interessantes Interview vorstellt, welches Daniel Gollner mit dem Chirurgen Helmut geführt hat. Helmut schafft es, neben seinen bis zu 60 Stunden in der Klinik, sich dem daytrading zu widmen.

Man spürt, dass auch hier wieder der Spaß an der Tätigkeit einer der Erfolgsfaktoren ist.

Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments