1

Hört auf zu arbeiten, es lohnt sich …

Über Anja Förster und Peter Kreuz habe ich hier ja bereits mehrfach geschrieben. Das Autoren und Speaker-Paar hat es wieder geschafft. Das neue Buch ist erschienen und trägt den provozierenden Titel: Hört auf zu arbeiten!

Cover-Hoert-auf-zu-arbeiten-96dpi

Und der Launch des Buches war wieder einmal alles andere als gewöhnlich. Diesmal konnte man eine limitierte Werksausgabe vorweg bestellen, gegen eine Spende an Ärzte ohne Grenzen. Das Buch landete dann auch wenig später bei mir im Briefkasten und wurde kaum ausgepackt, sofort verschlungen.

Ich war und bin begeistert, es zeigt, wie wir unsere Arbeit wieder als lebenswerten Teil unserer Identität zurückerobern können. Ein Anstiftung, das zu tun, was wirklich zählt.

Es spricht mir und meinem Ansatz von Job&Joy in vielen Punkten aus der Seele. Wir erleben es doch täglich, dass die meisten Menschen die meiste Zeit ihres Lebens ganz offensichtlich nicht das machen, was ihnen das Gefühl gibt, voll in ihrem Element zu sein? „Hört auf zu arbeiten!“ zeigt, dass es auch anders geht: Wie wir unsere Arbeit wieder als lebenswerten Teil unserer Identität zurückerobern und wieder mehr das tun können, was unsere Augen funkeln lässt.

Liebe Anja, lieber Peter, herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Buch.

Ich bin mit Euch absolut einer Meinung, dass es höchste Zeit wird, wirklich umzudenken
hin zu der bedeutsamen Arbeit. Mit Eurer in dem Buch vorgestellten Matrix dazu liefert ihr greifbare und gut umsetzbare Werkzeuge.
Ich werde auf die einen oder anderen Details des Buches in einem der nächsten Beiträge eingehen. Heute schon mal eine ganz klare Kaufempfehlung! 

 

Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments