Macht was Ihr liebt! Das neue Buch von Anja Förster und Peter Kreuz

Dass ich mich auf dieses Buch gefreut habe, liegt zu einen natürlich an dem Titel.

Macht was Ihr liebt

Schließlich scheint es in die gleiche Richtung zu gehen, wie mein Buch „Job & Joy„. Und da ich hier auch schon immer wieder über die beiden „Vor- und Querdenker für Wirtschaft und Management“ aus Heidelberg geschrieben habe, war ich umso gespannter …

Das Warten hat sich gelohnt. Das Buch gibt 66 1/2 Anstiftungen, endlich das zu tun, was im Leben wirklich zählt. Und was das ist, das entscheidet jeder (!) selbst!!!

Natürlich habe ich mich immer wieder an meine 7 Schritte für ein Leben voller Job & Joy erinnert, auch wenn ich sie schon 2001 veröffentlicht habe. Und umso erfreuter bin ich, dass Anja und Peter einen ähnlichen Ansatz verfolgen. Allerdings viel mehr gespickt mit Geschichten. Und genau das macht das Buch für mich so besonders. Der Leser bekommt nicht nur „trockene Theorie“ sondern eine Vielzahl von Beispielen, wie es gehen könnte, wenn man(n) oder Frau das tut, was die eigenen Augen zum Funkeln bringt.

Es geht schon los, mit drei Fragen, die sich jeder immer ‚mal wieder stellen sollte:

Was will ich wirklich?

Was macht mich lebendig?

Was bringt das Funkeln in meine Augen?

Die beiden betonen immer wieder, dass wir die Wahl haben, mit welcher Einstellung wir arbeiten. Und natürlich, dass wir uns dabei immer unserer eigenen Verantwortung bewusst sein müssen.

Klar, dass sie mir damit aus der Seele sprechen. Sind doch meine ersten beiden Schritte:

  1. Die Freiheit zu wählen
  2. Verantwortung zu übernehmen

Anja und Peter formulieren es u.a. so:

„Freiheit ZU bedeutet, selbst
Verantwortung zu übernehmen – im
Positiven wie auch im Negativen.“

Und bei all meiner Begeisterung für Gewohnheiten, sind mir die Gefahren einer unbewussten Routine natürlich genauso bewusst. Wenn man die dann nicht aktiv zurück drängt, dann übernimmt sie das Ruder. Also frage Dich:

Warum habe ich damals diesen Job gewählt?

Was sind die Dinge, die für mich wirklich Bedeutung haben?

Was ist das, was mich inspiriert, wachsen lässt und herausfordert?

Hat das irgendeine Relevanz in meiner täglichen Arbeit? Wenn nein, warum eigentlich nicht?

Und vor allem beanworte Dir diese Fragen!
Wie wäre es mit JETZT?

Auch das nächste Kapitel mit der Überschrift „BALANCE NERVT!“ trifft den Nagel auf den Kopf. Wer mich aus meinen eigenen Seminaren und Vorträgen kennt, weiß, dass ich nichts von „work – life – balance“ halte. Es kommt nicht auf eine eher mittelmäßige Balance an, sondern darauf, Synergien zu entwickeln und mal aus dem einen Bereich, dann wieder aus dem anderen Bereich Kraft und Energie zu schöpfen!

All die Stellen aufzuzählen, die ich mir markiert habe, würde den Rahmen hier sprengen. Und es würde Euch auch die Freude am Entdecken nehmen.

Meine klare Empfehlung, holt Euch das Buch, verschlingt es und vor allem setzt die Ideen, die Ihr dabei zwangsläufig entwickelt in die TAT um!!!

Wer dafür Hilfe braucht, dem sei mein Umsetzungs-Coaching empfohlen 😉

Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments