Ob Web 2.0, Web 1.0 oder Web 0.0 – das ist keine Frage des Alters

Auf diese kurze Formel bringt es Thomas Knüwer in seinem heutigen Artikel Generation Web 0.0.

Er schildert darin sehr ausführlich die erschreckende Naivität bezüglich des Internets, die viele führender Politiker auszeichnet. Der Artikel ist wirklich sehr gut geschrieben. Er macht nicht nur nachdenklich sondern auch ärgerlich und zornig. Zornig über Volksvertreter und Manager, die sich immer noch E-mail ausdrucken lassen. Die nicht wissen, wie man ins Internet hinein kommt. Die scheinbar nicht begriffen haben (oder nicht begreifen wollen), welche Chancen in diesem Medium liegen.

Wenn ich mir dann vorstelle, dass das Geschick unseres Landes von solchen Menschen mit abhängt, wird mir Angst und Bange.

Dass die Nutzung des Internets keine Frage des Alters ist, zeigt Thomas am Beispiel seines Kollegen Frank Wiebe. Der berichtet vom Bruder seines Vaters, der immer noch mit Begeisterung E-Mails verschickt und Fotos digital bearbeitet. Sein Onkel kann zwar nicht mehr so gut hören, aber diese Tatsache stört beim E-Mail Schreiben zum Glück nicht. Er ist immerhin schon 94 Jahre alt.

Es wird Zeit, dass die internetscheuen Politiker und Manager sich an diesem Herren mal ein Beispiel nehmen.

[tags]Web 2.0, Internet-Nutzung, Internet für Senioren[/tags]
Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments