Positives Denken als erfolgreiche Gewohnheit?

Wenn das kein guter Vorsatz für das inzwischen auch nur noch 11 Monate alte Jahr ist. Die Macher hinter dem TeNo Blog sind mal wieder auf eine geniale Idee gekommen. Sie rufen uns auf, „Think Positive„.

„Finanzkrise. Wirtschaftskrise. Gürtel enger schnallen. Das sind die alles beherrschenden Stichworte dieser Tage. Dazu ein ängstliches Gejammer an allen Ecken und Enden. Wir können es nicht mehr hören! Und wir sind der festen Überzeugung, dass man jede Krise um so besser meistert, wenn man sie als Chance sieht und wenn man ihr mit Optimismus begegnet. Deshalb ruft TeNo nun auf: Think positive!

Und sie haben sich noch etwas besonderes dazu ausgedacht.

Für jeden Kommentar und jede Verlinkung, die auf diesen Blogbeitrag verweist, zahlt TeNo 2,- Euro an die Stand up Initiative. Wenn das kein Anreiz ist, endlich sich mehr auf das positive zu konzentrieren, dann weiß ich auch nicht mehr, was Euch noch aus der Depression reißen könnte.

Die Rezessions-Schlagzeilen unserer Presse werden es auf jeden Fall nicht schaffen.

Also, wie wäre es, wenn wir unser positives Denken als neue (oder erneute) erfolgreiche Gewohnheit aufbauen. Versucht es, genießt es und erzählt wie es Euch dabei geht. Auf diesem Blog, dann mit einem Link zum TeNo Beitrag oder direkt auf dem TeNo Blog.

Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments