Rückenschmerzen eine schlechte Gewohnheit?

Diese Frage schießt mir gerade durch den Kopf. Und wahrscheinlich fühlen sich jetzt einige der Leser angegriffen, die immer wieder über Rückenschmerzen klagen.

Doch vielleicht kann ich sie ja wachrütteln.

Woher kommen Rückenschmerzen? Ich bin zwar kein Mediziner, habe mich aber durchaus mit diesem Thema aus eigenem schmerzhaften Empfinden jahrelang beschäftigt. Nach meinem damaligen Kenntnisstand kamen meine Rückenschmerzen von „falschem Heben“, ungünstigen Bewegungen, ruckartigen Bewegungen oder einfach „Ver-Zerrungen“.

Bis vor etwa 13 Jahren plagten mich diese Schmerzen ca. zweimal pro Jahr. Dann aber so heftig, dass ich für einige Tage mich fast gar nicht bewegen konnte. Ich lief von einem Arzt zum anderen, bekam Krankengymnastik verschrieben usw., es half alles nichts.

Bis ich durch Zufall auf Kieser Training aufmerksam wurde. Ich dachte immer ich hätte Kraft. Aber im unteren Rückenbereich damals scheinbar doch nicht.

Ich habe mit dem Kieser Training angefangen, bin anfangs zweimal die Woche hingegangen, die letzten Jahre meistens nur noch einmal, hin und wieder sogar nur alle zwei bis drei Wochen. Aber es hat geholfen. Ich habe jetzt seit mehr als 12 Jahren keine Rückenschmerzen mehr. Ich bin überzeugt davon, der einzige Grund liegt in meiner neuen Gewohnheit, regelmäßig Krafttraining zu machen.

Und ich bin sicher, hätte ich meine damalige schlechte Gewohnheit, nämlich nichts für meine Rückenmuskeln zu tun, beibehalten, ich würde heute kaum noch aus dem Bett kommen.

 

Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments