Seit sechs Jahren keine Rückenschmerzen mehr – Kieser sei Dank

Meine Rückenschmerzen waren höllisch! Vom Bett bis aufs Klo brauchte ich mindestens eine halbe Stunde. Bei den kleinsten Bewegungen schossen mir die Tränen in die Augen. Dieses Drama hatte ich damals etwa zweimal im Jahr. Die Ratschläge der Ärzte waren abwechslungs- aber wenig hilfreich. Der eine verschrieb mir eine Einlage für meinen linken Schuh, er meinte mein linkes Bein sei kürzer – die Rückenschmerzen gingen trotzdem nicht weg.

Andererseits waren Sie auch nach meistens einer Woche wieder vorbei und tauchten dann nur gelegentlich und nicht ganz so schlimm auf.
Ich konnte also mehr schlecht als recht damit leben. Trotzdem nervte es.

Bis ich dann vom Kieser Training hörte. Das sollte eine Art von gesundheitsorientiertem Krafttraining sein.
Ich hatte schon vorher ab und zu eine „Mucki-Bude“ besucht, aber irgendwie war das zu langweilig. Der anschließende Saunabesuch war zwar ganz schön, doch die hatte ich auch zu Hause.

Also hin zu dem neu aufgemachten Kieser Training in Kiel. Der erste Eindruck entsprach dem Prospekt. Keine Saftbar. Keine Sauna. Keine Musik. Dafür aber erstklassige Geräte und Trainer die einen kaum aus den Augen ließen. Nach dem dritten Mal durfte ich allein trainieren. Wie ich die einzelnen Geräte einzustellen hatte, das war mir vorher ausführlich erläutert worden. Außerdem trainiert jedes Mitglied anhand eines speziell für ihn ausgearbeiteten Traingsplan. Hier stehen zu jeder der 10 Geräte (die wir zusammen für mich ausgesucht hatten) die Einstellungen und die Gewichte, die ich zu heben hatte.

Das Besondere an den Geräten: Sie werden so genau eingestellt, dass wirklich nur die Muskeln beansprucht werden, die an diesem Gerät auch trainiert werden sollen.

Über Trainingsphilosophie usw. gern in späteren Beiträgen mehr.

Hier nun mein erstes und wichtigstes Fazit:
Keine Rückenschmerzen mehr! Und das seit sechs Jahren.

Wenn das kein Erfolg ist.

Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments