1

Wie man eine Schwäche in eine Stärke verwandelt

Der Mann ist nicht nur sehr telegen, der kann auch über den Rand hinausdenken – Barack Obama – 45 jähriger Senator in Washington, Afro- Amerikaner und seit ein paar Tagen einer der demokratischen Präsidentschaftskandidaten.

Auf seiner Website BarackObama.com hat er schon einige Videos bereit gestellt und gezeigt, dass er auch die modernen Medien wie das Internet nutzen kann. Jetzt ist er noch einen Schritt weitergegangen und bietet auf seiner Homepage Möglichkeiten ein eigenes Blog zu eröffnen, Veranstaltungen zu organisieren, eigene Fundraising-Aktionen zu starten und einges mehr. Also voll im Trend des social webs.

Barack Obama - 2

BarackObama.com

Mit diesem Webauftritt dürfte er seinen Konkurennten meilenweit voraus sein. Wenn ich mir die Videos von ihm und auch von seiner Frau anschaue – wirklich gut und überzeugend gemacht. Dem Mann glaubt man.

Sehr faszinierend finde ich, wie er es schafft, seine angebliche Schwäche – zuwenig politische Erfahrung – in eine Stärke umzudrehen.

Auf USATODAY wird er gefragt:
„What do you think is your greatest vulnerability? Some people think it’s your inexperience.“

Seine Antwort:
„Actually, I think my experience is my greatest strength. I don’t have some of the traditional experience of folks in Washington, although I would put my record here in Washington next to my competitors‘. But I think my work as a community organizer, as a civil rights attorney, as somebody who taught constitutional law for 10 years, and as a state legislator provides me with insights into solving problems at the federal level and at the local level and at the neighborhood level that I think is what’s needed right now.“

Super gemacht. Er macht deutlich, dass er andere Erfahrungen hat. Erfahrungen, die heute mehr denn je gebraucht werden.

Der amerikanische Präsidentschaftswahlkampf scheint spannend zu werden.

[tags]Barack Obama, Präsidentschaftswahlkampf[/tags]
Jörg Weisner
 

Click Here to Leave a Comment Below 1 comments